Rezension | Neil Gaiman – Der Fluch der Spindel

2comments Permalink 0

Neil Gaiman - Der Fluch der Spindel - Chris Riddell - Buch Blog - BookBlog

Ein wunderbar schauriges Schmuckstück, voll dunkler Magie

Ursprünglich war Neil Gaimans «Der Fluch der Spindel» 2013 Teil der englischsprachigen Anthologie «Rag and Bones: New Twists on Timeless Tales», einer Geschichtensammlung erfolgreicher Autoren, die sich klassische Erzählungen vorgenommen und nach ihren Vorstellungen neu entworfen haben.

Nun wurde Gaimans Kurzgeschichte ins Deutsche übersetzt und in einem neuen, wundervollen Gewand veröffentlicht. Und es ist in Wirklichkeit noch viel schöner, als es das Cover überhaupt erahnen lässt. Ein wahres Schmuckstück für Märchenliebhaber, aber nichts für Kinder.

In „Der Fluch der Spindel“ erzählt der Autor das Märchen von Dornröschen neu und lässt einige Elemente aus Schneewittchen einfließen. So kommt es, dass sich eine Königin, mit einem Haar so schwarz wie Ebenholz und einer Haut so weiß wie Schnee, aufmacht, um eine schlafende Prinzessin wachzuküssen. Doch der Weg zum Schloss ist nicht ungefährlich. Wie Zombies wandeln Schlafende durch die Straßen und bedrohen die mutige Königin und die drei Zwerge.

Ganz besonders gefällt mir der wundervolle und direkte Schreibstil von Gaiman. In Verbindung mit den überaus fantastischen Zeichnungen von Chris Riddell wird die märchenhafte Geschichte zu etwas Wunderschönem und einem Buch, dass man unbedingt besitzen möchte.

Doch liebreizend ist diese Erzählung nicht. Wie es sich für ein ordentliches Märchen gehört, ist es vollkommen düster und weist viele schaurige Details auf. Gekonnt verdreht, überrascht Neil Gaiman am Ende sogar mit einer interessanten Wendung und schließt mit einer schönen Moral ab. Dennoch hätte ich mir für den Schluss etwas mehr Klarheit gewünscht, da für mich eine kleine, aber wichtige Frage offenbleibt.

Fazit

Gaiman und Riddell haben mit «Der Fluch der Spindel» Dornröschens und Schneewittchens Märchen neu interpretiert und überraschen ihre Leser mit einer vollkommen neuen Version, die unvorhersehbare Wendungen bereithält und mit detailreichen Zeichnungen zu fesseln weiß.

Ein absolutes Must-have für alle Märchenfans und Graphic-Novel-Liebhaber. Ein wundervolles Schmuckstück!

4ZBewertung 4 Stars

 

72 Seiten | Einzelband | Originaltitel: «The Sleeper & the Spindle»
ISBN: 978-3868738728 | Illustriert mit Metallic-Druckfarbe
Verlag: Knesebeck
Buch bei amazon bestellen

Blick ins Buch

Fluch der Spindel 12-13 ©Knesebeck Fluch der Spindel 24-25 ©Knesebeck Fluch der Spindel 30-31 ©Knesebeck Fluch der Spindel 42-43 ©Knesebeck Fluch der Spindel 54-55 ©Knesebeck

 

 

2 Comments
  • Kati
    Januar 17, 2016

    Oh das sind ja ganz hervorragende Aussichten, denn das Buch subbt bei ihr noch rum. Es ist so wunderschön, der Kauf war wie Liebe auf den ersten Blick 😉

    LG, Kati

    • Lena G.
      Januar 20, 2016

      Oh, ich verstehe dich so 😀
      Das Buch ist so traumhaft schön, da kann man einfach nicht dran vorbeigehen OHNE es mitzunehmen.

      Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass dir die Geschichte gefällt!

      Liebe Grüße,
      Lena

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *